Startseite
Datenschutz
Nutzungsbedingungen
Hegering
Wildarten im Hegering
Vorstand
Jagdliches Schiessen
Bläsergruppe
Junge Jäger
Hundegruppe
Lernort Natur
Aktuelles & Termine
Kontakt
Impressum


Während das Damwild nur noch als seltenes Wechselwild in den südlichen Revieren des Hegerings vorkommt, besiedelt das Rehwild in guten Bestandszahlen den gesamten Hegering. Auch das Schwarzwild ist gut vertreten, intensive Einzeljagt aber auch teil revierübergreifende Drückjagden wirken einer Überpopulation entgegen. Während die Wildkaninchenbesätze der Myxomatose zum Opfer vielen, ist der Feldhase noch in jagdbarer Dichte vorhanden. Füchse, Waschbären, Marder und Dachse sind flächendeckend zahlreich vertreten. Die Entenstrecken sind schwankend, die der Wildgänse weiter steigend. Wogegen Fasan und Rebhuhn es in unserer Landschaft immer schwerer haben und unter der Einschränkung der Bau und Fallenjagd (Fuchs und Marder) leiden.


Schwarzwild, Rehwild, Dachse, Füchse, Waschbären, Marder, Hase, Kaninchen, sowie Flugwild Fasanen, Gänse, Enten und Ringeltauben. Die durchnittliche Jahresstrecke liegt beim Schwarzwild bei ca. 170 Stck, Rehwild bei ca. 350 Stck, Hase ca. 60 und Füchse ca. 150 Stck und Waschwären ca. 100 Stck.